10 Jahre "PEKiP im Stadtteil"

Im Jahr 2005 startete die erste Gruppe „PEKiP im Stadtteil“ als niedrigschwelliges Angebot für Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr. Als gemeinsame Initiative des Amtes für soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden und der Katholischen Familienbildungsstätte konnte durch eine Spende von Soda-Club der Startschuss gegeben werden. Heute treffen sich in acht Gruppen Eltern mit ihren Babys in Stadtteilen mit besonderer Bedarfslage. Häufig sind diese Gruppen auch Bestandteil der Angebote im KiEZ.

Zur Feier dieses Jubiläums lud die Katholische Familienbildungsstätte im Mai 2015 in den großen Saal des Roncalli-Hauses ein. 60 Gäste, allen voran Bürgermeister Arno Gossmann und die neu ernannte Amtsleiterin des Amtes für Soziale Arbeit, Christa Enders, sowie Sigrid Pörtner, Abteilungsleiterin der Abteilung Familien und Generationen im Bischöflichen Ordinariat Limburg. Die bunte Gästeschar aus Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartnern machte deutlich, dass ein Angebot im Rahmen der frühen Hilfen viele Mitwirkende braucht, um Familien, die unter besonderen Herausforderungen leben, zu erreichen und zu unterstützen.

Neben Grußworten und Dank stand das Referat von Dr. Antje Richter-Kornweitz von der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. „Stärke entwickeln von Anfang an - Die Bedeutung von Elternbildungsangeboten zur Entwicklung von Resilienz“ im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Den Abschluss bildete ein Auftritt des CASA-Chores aus dem Stadtteilprojekt Europaviertel.


Fotogalerie

Foto

Fotos: Benjamin Dahlhoff

KONTAKT

Familienbildung Wiesbaden

Friedrichstraße 26 - 28

65185 Wiesbaden

E-Mail senden